Tims Surfwetter

Den „Epic Days“ auf der Spur


Einleitung

Immer mal wieder taucht hier die Frage auf, wann und wo man auf der Nord- und Ostsee am besten Wellenreiten kann. Das ist eine Frage, die man in der Regel mit einem eindeutigen aber unbefriedigenden „Kommt drauf an …“ beantworten kann. Es spielen einfach zu viele Faktoren eine Rolle. Zudem ist Wellenreiten ein Individualsport und jeder hat dabei seine eigenen Vorlieben. Wer sich diesen Sport auf die Fahne geschrieben hat, dem sollte klar sein, dass dazu wesentlich mehr gehört als das bloße Abreiten von Wellen. Vor allem in unseren Breiten bedarf es einiges an Aufwand, um möglichst oft bei guten Bedingungen im Lineup zu sitzen. Je weiter man von den Küsten der Nord- und Ostsee weg wohnt, desto zeit- und kostenintensiver ist es.

Dass das Auftreten von surfbaren Wellen auf Nord- und Ostsee anders wie an den Küsten von Ozeanen nicht zu jeder Zeit gewährleistet ist, man durchaus auch mal die eine oder andere Woche, im Extremfallfall auch mal ein paar Wochen am Stück, „Flatness“ hat, ist neben der Geografie dieser beiden Gewässer auch den Launen des mitteleuropäischen Wetters geschuldet. Dass Nord- und Ostsee aber auch anders können, haben sie uns in der Vergangenheit immer wieder gezeigt.

Tief "Britta" 31.10.2006 (Quelle: Wokingham Weather)

Die sogenannten „Epic Days“ sind rar. Sie dauern in der Regel nicht mehr als ein paar Stunden, ein kleines Zeitfenster, in dem das Zusammenspiel von Wind, Wellen und Gezeiten auf einem perfekt geformten Untergrund ideal funktioniert. In den folgenden Blogs werde ich mich auf Spurensuche begeben, werde die Archive nach „Epic Days“ durchforsten und diese aus meteorologisch ozeanografischer Sicht aufbereiten.

Tief "Britta" 31.10.2006 (Quelle: DWD)

Da in der Atmosphäre und  im Wasser nichts linear verläuft, geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass dieser oder jener in der Vergangenheit aufgetretene „Epic Day“ exakt in der aufgetretenen Form wiederkehrt. Erwartet von mir also keine Anleitung, wie und wo man auf Nord- und Ostsee die besten Wellen abgreifen kann. Die müsst Ihr Euch nach wie vor selber suchen. Es wird in den Blogs also nicht primär darum gehen, dass der Surf gut war, sondern WARUM er gut war. Dabei werde ich Euch meine Arbeitsweise ein wenig näher bringen und den einen oder anderen Hinweis geben, wie Ihr bestimmte Wetterlagen möglichen surfbaren Wellen auf Nord- und Ostsee zuordnen könnt. Manchmal verstecken sich diese Hinweise auch zwischen den Zeilen.

Macht Euch also auf etwas gefasst!

Bild von olaf

gefällt mir

olaf on Mi, 08/24/2011 - 19:09
wie Tim schon gesagt hat: ein surfer surft nicht nur wellen. Da komm ich ja auch noch aus einer Zeit, als die Vorhersagen noch nicht so toll waren
Bild von Tenorvision

Saugeil! das ist wirklich mal

Tenorvision on Di, 08/23/2011 - 14:20
Saugeil! das ist wirklich mal eine gute Reihe!!!!
Bild von Surfster75

Danke!

Surfster75 on Di, 08/23/2011 - 11:25
Schon einmal jetzt vielen Dank!
Bild von Maui

cool

Maui on Di, 08/23/2011 - 11:09
... das wird der spannend !
Bild von Joerg

...wir warten gespannt

Joerg on Di, 08/23/2011 - 08:05
..und werden versuchen auch die Hinweise zwischen den Zeilen zu finden ;-). Wird eine beliebte Blogreihe werden, bin ich mir sicher