Wellenreiten in Deutschland - Nordsurf Syndikat Forum

  • November 29, 2022, 02:40:40
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Das Nordsurf Syndikat ist am Start

Umfrage

Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?

Ich will so ein Ding im Garten haben
- 17 (53.1%)
Find ich super aber...
- 7 (21.9%)
Das Ding ist voll unsoulig alta, da geh ich mit meinem selbsgeschnitzen Retro-Board nicht rein
- 8 (25%)

Stimmen insgesamt: 32


Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6

Autor Thema: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?  (Gelesen 25828 mal)

malte

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 369
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #15 am: Februar 28, 2011, 19:54:54 »

soul und nicht soul  ;D das ist ein halber insider... :-X

 :D ;D ;)
Gespeichert

Timo

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
  • Jungle run...
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #16 am: Februar 28, 2011, 20:22:10 »

eben weil es nicht nicht jedermanns sache sondern eben geschmackssache ist lässt sich darüber schwerlich streiten.

solche diskussion gab es ja auch schon ob man in der ostsee bzw. nordsee wellenreiten kann oder doch nur auf hawaii  :D
Gespeichert

Christoph

  • the Lens
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4655
    • Christoph Pless Photography
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #17 am: März 01, 2011, 13:18:56 »

das geht auch nur auf Hawaii, so  >:(
Gespeichert
Who conquered the mind, conquers the world!

Tom

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3770
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #18 am: März 01, 2011, 13:54:05 »

wie, kann man auf Hawaii surfen?  ;D ??? :D
Gespeichert

Jens

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5769
Gespeichert

goodvibrations

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 519
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #20 am: August 23, 2012, 17:41:12 »

Also das Ding ist natürlich nicht vergleichbar mit dem echten Meer, darüber lässt sich schon mal nicht streiten. Als Abwechslung und bei Flaute zum einfachen "Spaß-Haben..." warum nicht? Wer hat denn hier "Natur pur" gepachtet? Eigenen Baum zum Board geschnitzelt und wohnt am Strand? Der darf auch fanatisch sein. Wir Anderen benutzen viele neumodischen Krücken in unserem Leben. Smartphones, Internet, Autofahrt zum Spot, Küchengeräte, alle anderen mikroelektronischen Wegwerfklimperteile, die im Grunde unnötig sind.
Und dann entsteht eine Diskussion über "das hat nix mit Soul zu tun"? Nee hat es nicht. Und? Wer das boykottieren will (weil er natürlich auch alle anderen fotschrittlichen Errungenschaften boykottiert), bitte. Ich würd raufgehen, wenn´s auf dem Acker nebenan stehen würde. Einfach, weil´s sicher Spaß machen würde.
Gespeichert
Wir alle stammen aus dem Meer, aber nicht jeder von uns fühlt sich dem Meer verbunden. Wir, die es tun, wir Kinder der Gezeiten, müssen immer und immer wieder dorthin zurück. Bis zu dem Tag, an dem wir nicht wieder kommen und das zurück lassen, was wir auf dem Weg berührt haben. 'Mavericks'

DaMaik

  • Syndikats Familie
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1125
    • If u don´t go u don´t know
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #21 am: August 23, 2012, 20:21:16 »

Kein Vergleich zur Freiheit auf dem Meer denke ich, aber eine interessante Alternative für Alle, die außer Wellenreiten noch viele andere Dinge im Kopf haben (wollen). Warum nicht?
Die wenigsten Leute fahren jedes WE ans Meer. Dank solch einer Anlage bliebe also noch Zeit für Freunde treffen, Skateboard fahren, Laufen gehen, Fahrrad fahren, Kaffee trinken, ein Buch lesen und vielleicht sogar zum Checken einer Surfwebcam...... ;)

Gespeichert

Christoph

  • the Lens
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4655
    • Christoph Pless Photography
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #22 am: August 23, 2012, 20:28:46 »

Wirft sich die Frage auf, warum soll das Ding an der gold coast gebaut werden, die haben doch welle im überfluß??? Wir brauchen hier so etwas um das level mal ein wenig zu erhöhen  ;)
Gespeichert
Who conquered the mind, conquers the world!

DaMaik

  • Syndikats Familie
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1125
    • If u don´t go u don´t know
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #23 am: August 23, 2012, 21:48:52 »

Zumindest würde die Anlage die Zeit überbrücken, welche die Klimaerwärmung benötigt um Hamburg einen angemessenen Küstenspot zu bieten! Howacht wäre dann allerdings......... ::)
Gespeichert

Tim

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2263
    • Interview
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #24 am: August 24, 2012, 05:45:37 »

Zitat
Wirft sich die Frage auf, warum soll das Ding an der gold coast gebaut werden, die haben doch welle im überfluß???

Die Goldcoast hat nicht nur Wellen, sondern auch Surfer im Überfluss, und somit auch das entsprechende zahlende Publikum, welches die Anlage dauerhaft rentabel nutzt. Das Ding wird definitiv ein paar €uros mehr kosten, als so ein Eisbachimitat und ich kann mir auch vorstellen, dass ein Wochenende da zu surfen teuerer sein wird, als wie ein DK-Wochenende von Hamburg aus. Ich würde das Teil einmal ausprobieren, vielleicht ein zweites Mal, aber auf Dauer nach wie vor lieber ans Meer fahren wollen.
Gespeichert

Jens

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5769
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #25 am: Juni 10, 2013, 21:02:11 »

So da isser also der neue Wavegarden und auch ein paar mehr Details über die Technik.

120 Wellen pro Stunde sollen drin sein, das ist ordentlich, da kann man mit arbeiten denke ich.

http://magicseaweed.com/news/wavegarden-20-the-full-monty/5345/
Gespeichert

_R_U_Sirius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #26 am: Juni 10, 2013, 23:40:57 »

Hi zusammen,

In dem oben verlinkten Artikel wird behauptet, die Anlage sei schon 30 mal verkauft worden und in den USA würden davon in den nächsten Jahren 25 Lagunen gebaut, die restlichen in Australien.

Ich nehme an, dass es sich dabei um sonnenreiche/frostlose Standorte handelt, damit die Anlagen ganzjährig betrieben werden können. Wobei das Wasser auch abgelassen werden können muss, um die Lagune reinigen zu können, was ja laut dem Hersteller einmal im Jahr zur Wartung notwendig ist.

Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass die Anlage in Deutschland für Investoren attraktiv wäre, da es hier eine zu lange Winterzeit gibt, in der kaum Pauschaltouristen in ein solches freizeitpark-angebot gelockt werden könnten.

Was meint ihr? Wo würde sich eine solche Anlage rentieren? In der nähe von Großstädten? In Feriengebieten? Norden, Süden, West oder Ost?

Eine andere Frage ist, ob diese Anlagen nicht noch schneller noch mehr "surfer" produzieren, da sie auch zum Lernen geeignet sind und der Lernerfolg bei der Menge an Wellen viel größer ist. Die sprechen da von 100 Surfern gleichzeitig... Mit etwa einer Welle pro Minute kommen die Macher auf 200.000 Sessions im Jahr (ganzjähriger Betrieb). :o

Gruß
Chris
« Letzte Änderung: Juni 10, 2013, 23:58:47 von _R_U_Sirius »
Gespeichert

Tim

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2263
    • Interview
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #27 am: Juni 11, 2013, 04:49:30 »

Ganzjährig würde das in Deutschland nur funktionieren, wenn es eine Indoorvariante davon gäbe, was wiederum eine Kostenfrage wäre. Als Standort macht natürlich nur dort Sinn, wo sich bereits viele Surfer auf engem Raum befinden. Für Deutschland in Betracht käme da eigentlich nur eine Indoorversion im Hamburger Raum und Ruhrpott.

Meiner Meinung nach zu teuer und auch für die o.g. Standorte zu wenig Leute, die das regelmäßig nutzen werden. Ich werde nach wie vor auf richtiges Surfen auf einem richtigen Meer nicht verzichten wollen. Ich würde die Anlage nur nutzen, wenn es wochenlang <0°C ist, also nur während der dunklen Jahreszeit, was widerum ein wenig dieser Sommer-Sonne-Spaß-Botschaft aus der Werbung widerspräche.
Gespeichert

Tom

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3770
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #28 am: Juni 11, 2013, 09:28:36 »

na ja, diese Wakeboard Anlagen scheinen sich ja auch zu rechnen.
und Kletteranlagen sind ja am boomen.
Für ´ne Großstadt wie Hamburg / Berlin / München und die Ruhrpott Cluster könnte das schon funktionieren. Ist halt auch abhängig vom Preis.
Wenn ich so ein Ding um die Ecke hätte, würde ich mir sicherlich ´ne 10er karte holen und einen regelmäßigen Feierabendsurf einlegen. Meine zeit auf dem richtigen Wasser würde das nicht einschränken, da ich die sowieso nicht an typischen Wochentagen habe. Chancen wären aber groß, dass ich mit regelmäßigem Pool Training dann auch am Meer mehr Spaß hätte.
In der kalten Jahreszeit zieht man halt einen Neo an, wie auf dem echten Meer auch. Dann packt man noch einen Glühweinstand in die Anlage und das Ding kann ganzjährig laufen, solange es nicht zufriert.
Einfluß so eine Anlage auf die Crowds wird es sicher geben. Einerseits würde sich das generelle Surflevel wohl verbessern. Andererseits lernt man auf so einer Anlage wohl nicht wirklich Lineup Etikette.
So eine Anlage könnte aber auch Surfer vom Meer weghalten. Der ein oder andere würde sich sicher überlegen, ob er nicht mit deutlich reduziertem Aufwand 2 Stunden sicher Wellen in der Anlage vor der Haustür surfen kann anstatt 8 Stunden / 800km Fahrt für unsichere Wellen in kaltem Wasser auf sich zu nehmen.
Insgesamt denke ich, dass das einen Versuch wert wäre.
Gespeichert

_R_U_Sirius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Wave Garden - Die Zukunft des Surfens ?
« Antwort #29 am: Juni 11, 2013, 15:15:47 »

Ein anderer Vergleich sind die Skianlagen, die es überall schon gibt. Die nächste Anlage von mir zu Hause aus steht in Landgraaf, 10 min von Aachen. Ich fahr seit ich 18 bin Snowboard, war aber erst zweimal dort, weil es total öde ist. Wenn überhaupt, nutze ich das Angebot, um mich mit meiner Frau auf einen Snowboardurlaub vorzubereiten. In der Halle fahren ist für mich einfach ätzend.

Das wäre die eine Möglichkeit, den Pool zu nutzen. Ihr habts ja schon geschrieben! Als Vorbereitung auf den Urlaub, um dann im richtigen Meer nicht wieder von Null anzufangen.

Die Anfängerkurse bereiten auch auf das richtige Skifahren vor, das Ziel ist dann den skikurs in den Alpen zu sparen und direkt loszubrettern. Genauso sehe ichs auch beim Wavepool. Die Leute machen da einen Anfängerkurs und fahren dann in den Surfurlaub.

Insgesamt denke ich, ist der jetztige Surfboom mit dem Skiboom der Achtziger vergleichbar. Wavepool ist nur ein Symptom dieser Entwicklung. Die lineups werden nicht leerer werden und die Anlage ist auch keine Alternative zum Surfen auf dem Meer.

Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6